Abraxas mit leichtem Umsatzplus

Abraxas mit leichtem Umsatzplus

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Mai 2016 - Die Abraxas-Gruppe unter Leitung von CEO Reto Gutmann hat das vergangene Jahr mit einem leichten Umsatzplus geschlossen. Infolge grosser Investitionen in den unterschiedlichsten Bereichen, resultierte unter dem Strich allerdings nur ein minimaler Gewinn.
Abraxas mit leichtem Umsatzplus
(Quelle: Abraxas)
Der IT-Dienstleister Abraxas Informatik hat die Unternehmenszahlen fürs Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Wie das Unternehmen mitteilt, konnte der Umsatz der Abraxas-Gruppe im vergangenen Jahr um gut 1,2 Millionen auf knapp 106,5 Millionen gesteigert werden. Deutlich tiefer fiel hingegen der Unternehmensgewinn aus, der sich von 5,2 Millionen Franken im Vorjahr auf nunmehr 0,5 Millionen Franken verringerte.

Als Gründe für den Gewinneinbruch führt die Unternehmensleitung unter CEO Reto Gutmann Faktoren wie grosse Investitionen in neue Produkte und Services, den Ausbau der Verkaufsorganisation oder die nationale Expansion ins Feld. So konnte mit der Eröffnung von Niederlassungen in Bern und Bellinzona die geographische Ausbreitung vorangetrieben werden und die Schaffung des Bereichs Verkauf und Business Development habe die Schlagkraft bei der Akquisition von Neukunden erhöht.

"Die Umsetzung der Strategie wird sich auch 2016 noch auswirken. Allerdings konnten wir dank dieser Investitionen bereits 2015 erste Erfolge verbuchen", kommentiert CEO Gutmann die geschäftliche Entwicklung.