Vier neue Mitglieder in der Schweizerischen Prüfungskommission für ICT-Berufe

Vier neue Mitglieder in der Schweizerischen Prüfungskommission für ICT-Berufe

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Mai 2016 - Der Vorstand von ICT-Berufsbildung Schweiz hat vier neue Mitglieder in die Kommission, die für die eidgenössischen Berufs- und Höheren Fachprüfungen im Bereich ICT verantwortlich zeichnet, gewählt. Dazu gehört Leuchter-CEO Daniel Jäggli.
Vier neue Mitglieder in der Schweizerischen Prüfungskommission für ICT-Berufe
(Quelle: Leuchter IT Solutions)
Stefan Bryner (Head of Human Resources OIZ, Stadt Zürich), Sibylle Hug (HR Business Partner IT, SBB), Daniel Jäggli (Bild, CEO, Leuchter IT Solutions) und Lukas Ruggli (Leiter Personal IT, Post) sind neu in die nationale Prüfungskommission der Höheren Berufsbildung für Informatik und Mediamatik gewählt worden.

Fünf Mitglieder wurden vom Vorstand von ICT-Berufsbildung Schweiz derweil wiedergewählt. Es sind dies Jörg Aebischer (Geschäftsführer ICT-Berufsbildung Schweiz), Philipp Engel (BEELEGAL, Rechtsanwalt), Gabriela Keller (designierte CEO, Ergon Informatik), Matteo Marini (Head of Run IT, B-Source) sowie Jean-Philippe Trabichet (Professeure, Haute École Spécialisée de Suisse Occidentale).

Die Kommission zeichnet für Inhalt, Qualität und Anforderungsniveau der eidgenössischen Fachausweisprüfungen in Applikationsentwicklung, System- und Netzwerktechnik, Wirtschaftsinformatik und Mediamatik sowie die eidgenössische Diplomprüfung für Informatikerinnen und Informatiker verantwortlich.