Amazon über Erwartungen, Aktie startet durch

Amazon über Erwartungen, Aktie startet durch

(Quelle: Amazon)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. April 2016 - Im abgelaufenen Quartal hat Amazon deutlich mehr verdient und eingenommen, als der Markt prophezeit hatte. Da auch der Ausblick alle Erwartungen übertraf, konnten die Amazon-Papiere massiv zulegen.
Online-Händler und Cloud-Anbieter Amazon hat die Geschäftszahlen fürs jüngste Quartal vorgelegt und überzeugte auf der ganzen Linie. Der Umsatz stieg um 28 Prozent auf 29,1 Milliarden Dollar und lag damit über eine Milliarde über den Analysten-Schätzungen, die im Schnitt von knapp 28 Milliarden Dollar ausgingen. Auch mit dem Gewinn in Höhe von 513 Millionen Dollar oder 1,07 Dollar pro Aktie hatte kaum jemand gerechnet. Amazon legte damit nicht nur den profitabelsten Quartalsabschluss vor, sondern lag damit auch klar über den Prognosen der Marktbeobachter, die im Durchschnitt gerade einmal mit 59 Cents rechneten.
Als besonders profitabel erwies sich im Berichtsquartal einmal mehr das Cloud-Business: Die mit den Amazon Web Services genierten Einnahmen stiegen um 64 Prozent gegenüber Vorjahr auf 2,57 Milliarden Dollar.

Auch fürs laufende Quartal gibt sich Amazon optimistisch: Man rechnet mit Einnahmen im Bereich von 28 bis 30,5 Milliarden Dollar, während der Markt im Schnitt von 29,3 Milliarden Dollar ausging.

Von Anlegerseite wurde umgehend auf die Bekanntgabe der Quartalszahlen reagiert und die Aktie kletterte im nachbörslichen Handel um über 12 Prozent auf 678 Dollar. Unter dem Strich haben die Amazon-Papiere mit dem jüngsten Kurssprung wieder jenes Niveau erreicht, auf dem sie in etwa ins Jahr gestartet sind.