Rückläufiger Halbleiter-Markt

Rückläufiger Halbleiter-Markt

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. April 2016 - Gartner rechnet damit, dass der weltweite Umsatz mit Halbleiterprodukten in diesem Jahr um 0,6 Prozent auf 33 Milliarden Dollar sinken wird.
Der weltweite Umsatz mit Halbleiterprodukten ist bereits im letzten Jahr gesunken, und zwar um 2,3 Prozent. Gründe dafür waren die schwache Nachfrage, grosse Lagerbestände sowie der Einfluss des starken US-Dollars auf manche Regionen. Nun geben die Marktforscher von Gartner bekannt, dass sie auch für dieses Jahr wieder mit einem Umsatzrückgang rechnen. Allerdings fällt dieser Rückgang mit 0,6 Prozent moderater aus als noch vor Jahresfrist. 2016 sollen demnach noch 333 Milliarden US-Dollar für Halbleiterprodukte ausgegeben werden.

Stimmen die Prognosen von Gartner, wäre es historisch erst das zweite Mal, dass das Halbleitergeschäft zwei Jahre in Folge rückläufig ist. Die Industrie warte auf den nächsten Nachfrage-Treiber, so Gartner. Themen wie Internet of Things oder Wearables würden zwar auch für Umsätze bei den Halbleiterhersteller sorgen – allerdings seien diese Märkte erst noch in der Entwicklung und hätten noch keinen signifikanten Einfluss auf die Absätze.