Microsoft kündigt Anniversary Update für Windows 10 an

Microsoft kündigt Anniversary Update für Windows 10 an

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. März 2016 - Im Sommer wird Microsoft ein erstes grosses Update für Windows 10 veröffentlichen. Das Anniversary Update soll unter anderem Cortana und die Stifteingabe verbessern und Windows Hello in den Browser bringen.
Microsoft kündigt Anniversary Update für Windows 10 an
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat zum Auftakt seiner Entwicklerkonferenz Build in San Francisco das sogenannte Windows 10 Anniversary Update angekündigt. Das erste grosse Update für das Betriebssystem, das mittlerweile auf über 270 Millionen Rechnern laufen soll, wird diesen Sommer für PCs, Tablets, Smartphones, aber auch die Xbox One und Hololens erscheinen und kostenlos für alle Windows-10-Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Noch gibt es kein genaues Erscheinungsdatum, dafür hat Microsoft bereits einige neue Funktionen kommuniziert. So wird Windows Hello in Microsoft Edge integriert. Dies soll es möglich machen, sich mit einem Fingerabdruck oder Iris-Scan beispielsweise in einen Webshop einzuloggen. Laut den Redmondern wird ihr Browser der erste überhaupt sein, der die Biometrie unterstützt.

Weiter will Microsoft mit dem Anniversary Update die Stifteingabe deutlich verbessern und in den Vordergrund rücken. Zusammengefasst wird alles unter dem Namen Windows Ink. Vorgesehen ist unter anderem eine tiefe Integration in Maps, Edge und Office, zudem sollen Entwickler Windows Ink mit nur zwei Zeilen Code in ihre eigenen Apps einbauen können.
Auch Cortana wird mit dem Geburtstags-Update verbessert. Künftig soll es mehr proaktive Ratschläge geben, zudem wird man bereits auf dem Sperrbildschirm auf die Sprachassistentin zurückgreifen können. Microsoft verspricht ausserdem, dass man mit Cortana künftig auch Textnachrichten von Windows- und Android-Smartphones empfangen und beantworten kann.

Im Sommer soll Cortana auch auf die Xbox One kommen. Zudem will Microsoft bis dann auch einen Unified Windows Store anbieten, also den Windows Store mit dem Xbox Store kombinieren und dann nur noch einen Store für alle Windows-10-Geräte betreiben.