Salesforce legt zu und erhöht Prognose

Salesforce legt zu und erhöht Prognose

(Quelle: Salesforce)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Februar 2016 - Salesforce konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr den Umsatz um einen Viertel steigern und hebt die Prognosen 2017 leicht an.
Cloud-Pionier Salesforce konnte den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 kräftig steigern, und zwar um 24 Prozent auf knapp 6,7 Milliarden Dollar. Dabei machte das Unternehmen aber nach wie vor einen Verlust von 47 Millionen, was aber deutlich weniger ist als vor Jahresfrist, als ein Minus von 263 Millionen verzeichnet wurde.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres konnte der Umsatz gegenüber Vorjahr um 25,3 Prozent auf 1,81 Milliarden Dollar erhöht werden, und der Verlust sank von knapp 66 auf 25,5 Millionen Dollar. Analysten rechneten im Q4 mit 1,79 Milliarden.

Beflügelt von den positiven Umsatzzahlen hat Salesforce auch die Prognosen für das angelaufene Geschäftsjahr 2017 leicht erhöht. Ging man bislang von einem Umsatz von 8 bis 8,1 Milliarden aus, rechnet man aktuell mit 8,08 bis 8,12 Milliarden. Die Aktien von Salesforce legten nach Börsenschluss um über 7 Prozent zu.

Gute Zahlen von Salesforce bedeuten immer auch gute Prognosen für das Cloud-Geschäft allgemein, gilt das Unternehmen doch als Barometer für die Cloud-Branche.