Fortinet steigert Umsatz massiv, aber Gewinn schrumpft

Fortinet steigert Umsatz massiv, aber Gewinn schrumpft

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Februar 2016 - Security-Anbieter Fortinet konnte den Umsatz im vierten Quartal um 32 Prozent steigern und im gesamten Geschäftsjahr 2015 um 37 Prozent. Fortinet-Chef Ken Xie erwartet 2016 ein weiteres Wachstum. Der Gewinn fiel 2015 aber mager aus.
Fortinet steigert Umsatz massiv, aber Gewinn schrumpft
(Quelle: Fortinet)
Fortinet hat die Zahlen für das vierte Quartal 2015 bekannt gegeben. Demnach hat der Security-Anbieter von Oktober bis Dezember 296,5 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaftet, 32 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig schrieb das Unternehmen aber auch einen Verlust von 2,5 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte Fortinet noch 6,8 Millionen Dollar Gewinn erzielt.

Über das gesamte Jahr gesehen zeigt sich ein ähnliches Bild: 2015 konnte Fortinet den Jahresumsatz um 37 Prozent auf 1,23 Milliarden Dollar steigern. "Mit dem starken vierten Quartal im Jahr 2015 geht für Fortinet ein äusserst erfolgreiches Geschäftsjahr zu Ende", kommentiert so Ken Xie (Bild), Gründer, Chairman und Chief Executive Officer bei Fortinet. Und trotzdem: Hatte man 2014 noch 25,3 Millionen Dollar eingenommen, kommt Fortinet 2015 nur noch auf 8 Millionen.

Für das angebrochene Jahr 2016 zeigt sich Ken Xie auf jeden Fall zuversichtlich. Er rechnet mit weiterem Wachstum durch das Kerngeschäft Cyber-Security für IT-Abteilungen und der Möglichkeit, den Marktanteil ausbauen zu können.