Silver Lake investiert 500 Millionen Dollar in Symantec

Silver Lake investiert 500 Millionen Dollar in Symantec

(Quelle: Wikipedia/CCO)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Februar 2016 - Symantec erhält von Silver Lake eine Finanzspritze in der Höhe von 500 Millionen Dollar. Im Gegenzug erhält die Beteiligungsgesellschaft einen Sitz im Symantec-Vorstand. Zudem gibt Symantec die Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016 bekannt.
Die Beteiligungsgesellschaft Silver Lake Partners investiert 500 Millionen Dollar in den Antiviren-Spezialisten Symantec und erhält einen Sitz im Vorstand, wie Symantec in einer Pressemitteilung schreibt. Demnach wird Ken Hao, Managing Partner von Silver Lake, künftig im Symantec-Vorstand sitzen.

Symantec will mit den 500 Millionen Dollar eigene Aktien zurückkaufen. Zudem plant das Unternehmen, 2,3 Milliarden für weitere Aktienrückkäufe zurückzulegen und 2,7 Milliarden oder 4 Dollar pro Aktie zusätzliche Dividende auszuschütten, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Ausserdem wird ein Sparprogramm angekündigt. Symantec will bis Ende Fiskaljahr 2018 rund 400 Millionen Dollar einsparen.
Des weiteren hat Symantec in einer separaten Mitteilung seine Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2016 bekannt gegeben. Demnach hat das Unternehmen in dieser Zeitspanne einen Umsatz von 909 Millionen Dollar erwirtschaftet, was im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal einem Rückgang um 6 Prozent entspricht. Zudem weist Symantec einen Nettogewinn von 170 Millionen Dollar aus, während ein Jahr zuvor noch 222 Millionen Dollar Nettogewinn gemeldet wurden. Für das vierte Quartal 2016 rechnet Symantec mit einem Umsatz zwischen 885 und 915 Millionen Dollar.