Ascom mit Umsatzrückgang

Ascom mit Umsatzrückgang

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Februar 2016 - Ascom erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 411 Millionen Franken. Die Division Wireless Solutions konnte gute Umsätze erzielen, während die Division Network Testing unter schwierigen Marktbedingungen litt.
Ascom mit Umsatzrückgang
(Quelle: ascom)
Ascom hat die vorläufigen Geschäftsergebnisse fürs letzte Geschäftsjahr bekanntgegeben. So erwirtschaftete das Unternehmen 2015 einen Umsatz von rund 411 Millionen Franken und verzeichnete damit zu konstanten Wechselkursen ein Wachstum von rund 1,5 Prozent auf Gruppenstufe. 2014 lag der Umsatz bei 437,7 Millionen Franken. Den vorläufigen Gewinn 2015 gibt Ascom mit 24 Millionen Franken an.

Die Division Wireless Solutions konnte 2015 gute Umsätze erzielen. Die Division erwirtschaftete 304 Millionen Franken und konnte damit den Umsatz gegenüber dem Vorjahr (zu konstanten Wechselkursen) um 3,8 Prozent steigern. 2014 lag der Umsatz der Division Wireless Solutions bei 318,8 Millionen Franken.
Demgegenüber stagnierte das Geschäft der Division Network Testing und erreichte einen Umsatz von rund 107 Millionen Franken, was auch bei konstanten Wechselkursen eine Umsatzeinbusse von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (119 Millionen Franken) bedeutete. Ascom rechtfertigte die Umsatzeinbusse einerseits mit dem Verlust von rund 8 Millionen US-Dollar aufgrund der Verschiebung eines bedeutenden Mobilfunknetzbetreibers in den USA sowie andererseits mit dem Umsatzrückgang bei der im Dezember 2015 veräusserten Produkteinheit Systems & Solutions im Umfang von 4 Millionen Franken.