Günstigere Microsoft-Lizenzen für Schweizer Hochschulen

Günstigere Microsoft-Lizenzen für Schweizer Hochschulen

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Dezember 2015 - Die Stiftung Switch und Microsoft haben ihren Vertrag für Microsoft-Lizenzen erneuert. Schweizer Hochschulen erhalten dadurch bis 2019 günstigere Konditionen bei der Softwarebeschaffung.
Günstigere Microsoft-Lizenzen für Schweizer Hochschulen
(Quelle: Switch)
Microsoft und die Stiftung Switch haben ihren Rahmenvertrag für Microsoft-Lizenzen, der seit 2012 besteht, erneut um drei Jahre verlängert. Der Vertrag tritt am 1. März 2016 in Kraft und läuft bis 2019. Hochschulen erhalten dadurch günstigere Konditionen bei der Softwarebeschaffung. Zudem sparen sie, da Switch als Partner der Hochschulen die Vertragsverhandlungen führt, gegenüber Einzelverhandlungen rund 1,5 Millionen Franken Lizenzkosten pro Jahr, wie es in einer Mitteilung heisst. "Bei Standard-Software führen nur noch Rahmenverträge zu besseren Konditionen, dank grösseren Bestellvolumen und vereinfachten Abläufen. Individualverträge machen keinen Sinn mehr, weil der Kostendruck für die Softwarehersteller und für die Hochschulen stark zugenommen hat", so Immo Noack, bei Switch für die Softwarebeschaffung für Hochschulen verantwortlich.