GGA Maur schnappt sich MHS Internet

GGA Maur schnappt sich MHS Internet

(Quelle: GGA Maur)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. November 2015 - Mit der Übernahme von MHS Internet expandiert GGA Maur in die Ostschweiz und erhält gleichzeitig verschiedene Services für Geschäftskunden. Matthias Hertzog bleibt an Bord und nimmt in der Geschäftsleitung von GGA Maur Einsitz.
Das Zürcher Telekomunternehmen GGA Maur hat die Übernahme des in der Region St. Gallen und Thurgau tätigen Internet-Providers MHS Internet bekannt gegeben. "Der Kauf passt perfekt zu unserer Wachstumsstrategie", erklärt GGA-Maur-Geschäftsführer Beat Ambühl. Da der Heimmarkt rund um den Greifensee eher stagniere, setze man grosse Hoffnungen in die städtischen Glasfasernetze und dank MHS Internet erhalte man nun auf einen Schlag Zugang zu einem riesigen Kundenpotenzial, führt er in einer Medienmitteilung weiter aus. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Laut Ambühl kann sich GGA Maur dank der Übernahme von MHS Internet auch im Geschäftskundensegment völlig neu positionieren. So soll man Zugang zu einer breiten Palette an Geschäftskundenlösungen wie Hosting-, Cloud- und Domain-Services oder Business VoIP erhalten, die man möglichst rasch in allen Märkten anbieten will. Der Kauf soll es zudem erlauben, technische Plattformen effizienter zu betreiben oder zusammenzulegen und so Kosten zu sparen. Und auch im Marketing will man Synergien nutzen.
Für die Kunden soll sich vorerst nichts ändern, die Rede ist aber von diversen Innovationen und Produkterweiterungen die in Vorbereitung sein und in Kürze lanciert werden sollen. Am MHS-Internet-Standort St. Gallen will man ebenfalls festhalten. Zudem wird auch Matthias Hertzog, Inhaber und Geschäftsführer von MHS Internet, an Bord bleiben und gleichzeitig Einsitz in die Geschäftsleitung von GGA Maur nehmen. Er soll künftig für den Bereich ICT und Services verantwortlich zeichnen.