Apple kauft Zürcher Start-up Faceshift

Apple kauft Zürcher Start-up Faceshift

(Quelle: Faceshift)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. November 2015 - Faceshift, ein Zürcher Start-up, das sich auf Gesichtsanimationen spezialisiert hat, ist von Apple übernommen worden. Unklar ist, was Apple mit Faceshift vorhat.
Apple hat Faceshift übernommen, ein Zürcher Start-up, das sich auf das Thema Gesichtsanimationen spezialisiert hat. Gerüchte über Apples Interesse an Faceshift gab es bereits früher dieses Jahr, nun aber hat Apple die Übernahme gegenüber "Techcrunch" bestätigt – ohne auf die Gründe oder Pläne einzugehen, die man mit dem Schweizer Unternehmen hat.

Wie ein Video auf der Startseite von Faceshift zeigt, ist es mit der Technologie möglich, Gesichtsausdrücke einer Person via Videokamera in Echtzeit auf einem Avatar abzubilden – lacht der User, lacht das animierte Pendant. Einsatzszenarien dafür sind unter anderem der Gaming-Bereich oder auch die Filmindustrie. "Techcrunch" sieht aber auch Potential für die als revolutionär bezeichnete Faceshift-Technologie im Bereich Gesichtserkennung oder im Security-Umfeld.

Wie viel Apple für Faceshift – ursprünglich ein Spin-off der ETH Lausanne und im Jahr 2012 Teilnehmer der Schweizer Start-up-Nationalmannschaft – bezahlt hat, ist nicht bekannt.