Ringier übernimmt 60 Prozent an Mystore.ch

Ringier übernimmt 60 Prozent an Mystore.ch

(Quelle: Mystore/SITM)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Oktober 2015 - Ringier hat eine 60-Prozent-Beteiligung am Westschweizer Shopping-Portal Mystore.ch übernommen. Das Medienhaus will Mystore anfangs kommenden Jahres mit der Deindeal-Plattform zusammenführen.
Der Schweizer Medienkonzern Ringier baut seine Position im E-Commerce-Bereich aus und hat per 15. Oktober eine Mehrheitsbeteiligung von 60 Prozent an der Shopping-Plattform Mystore.ch übernommen. Der Westschweizer Online Outlet Shop soll anfangs nächsten Jahres mit der Ringier-Tochter Deindeal.ch zusammengeführt werden, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Den CEO-Job bei der neuen Firma wird der heutige Dein-Deal-Geschäftsführer Benoit Henry übernehmen. Die bisherigen Mystore-Mitinhaber John und Allen Krief sowie Alexandre Branquart werden eine Minderheitsbeteiligung behalten und weiterhin im Management-Team verbleiben.

Mystore wurde 2009 vom heutigen CEO John Krief gegründet und bietet Artikel aus den Bereichen Mode, Parfums oder Uhren zu stark reduzierten Discount-Preisen an.