Verkäufe von Rechnern und Handys gehen zurück

Verkäufe von Rechnern und Handys gehen zurück

(Quelle: Gartner)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. September 2015 - Aktuelle Gartner-Zahlen zeigen: Der Absatz von PCs, Tablets und Mobiltelefonen soll im Jahr 2015 ein Prozent zurückgehen. Bis 2017 soll der Markt aber wieder wachsen.
Im laufenden Jahr sollen weltweit 2,4 Milliarden PC, Tablets und Mobiltelefone über den Ladentisch gehen. Wenn diese Prognose von Gartner eintrifft, entspricht das einem Absatzrückgang von einem Prozent im Vergleich zu 2014. Insgesamt rechnen die Marktforscher damit, dass bis 2017 der Geräte-Markt aber wieder ansteigt und 2,5 Milliarden Geräte verkauft werden können. Kontinuierlich steigen soll lediglich der Absatz mit Mobiltelefonen – sowohl dieses wie nächstes und übernächstes Jahr.

Nutzer behalten ihre Geräte heute länger oder entscheiden, sie gar nicht erst zu ersetzen, erklärt Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner. Im Bereich der Mobiltelefone sieht das anders aus. Annette Zimmermann, ebenfalls Research Director bei Gartner, meint: "Im Jahr 2017 schätzen wir, dass der Absatz mit Mobiltelefonen die 2-Milliarden-Marke erreichen wird. Und Smartphones werden 89 Prozent des Marktes ausmachen."