Neue Bankpartner für Twint

Neue Bankpartner für Twint

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. August 2015 - Die mobile Payment-Lösung Twint von Postfinance kann bereits 5000 Nutzer zählen und mit der Berner Kantonalbank und der Valiant Bank zwei neue Partner vorweisen.
Neue Bankpartner für Twint
(Quelle: Twint)
Vergangene Woche ist Twint, die mobile Bezahllösung von Postfinance, in der Schweiz gestartet. Nun vermeldet Twint, dass bereits 5000 Personen den Dienst nutzen. Ausserdem und noch viel wichtiger: Postfinance kann zwei neue Bankpartner für Twint verkünden, und zwar die Berner Kantonalbank und die Valiant Bank. Kunden dieser beiden Banken sollen ab Oktober mittels direkter Kontoanbindung Guthaben auf die Twint App laden können – sprich Konto und Twint-App miteinander verknüpfen.

"Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit war für uns, dass Twint das zurzeit leistungsfähigste und vielfältigste mobile Zahlungsmittel der Schweiz ist", begründet Valiant-CEO Markus Gygax den Entscheid für die Partnerschaft. Und Hanspeter Rüfenacht, Vorsitzender der Geschäftsleitung der BEKB, wird mit den Worten zitiert: "Wir wollen unseren Kunden rasch eine zusätzliche Bezahllösung anbieten. Wer mit dem Handy einkaufen will, hat mit Twint eine einfache und bequeme Möglichkeit."

Ab September soll mit Twint auch die direkte Bezahlung unter Freunden via P2P möglich werden, daneben kündigt Postfinance "weitere Mehrwert-Services für Kunden" an, ohne allerdings Details zu verraten.