Nokia präsentiert Virtual-Reality-Kamera Ozo

Nokia präsentiert Virtual-Reality-Kamera Ozo

(Quelle: Nokia)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juli 2015 - Mit der kugelförmigen VR-Kamera Ozo tritt Nokia in den Virtual-Reality-Markt ein. Ansprechen will das finnische Unternehmen professionelle Filmemacher.
Nokia wagt den Schritt in Richtung Virtual Reality. Das finnische Unternehmen hat mit Ozo eine VR-Kamera für professionelle Filmemacher vorgestellt. In Form einer Kugel und ausgestattet mit acht Bildsensoren und acht Mikrophonen sollen Regisseure damit künftig 360-Grad-3D-Videos drehen. Über ein VR-Headset können die Filmemacher die Aufnahmen in Echtzeit verfolgen. Die Kamera soll im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen – zu welchem Preis und mit welcher technischen Ausstattung ist noch nicht bekannt.

"Wir erwarten, dass Virtual-Reality-Erfahrungen radikal die Art und Weise verändern werden, wie Menschen Geschichten, Unterhaltung und Weltereignisse verfolgen", erklärt Ramzi Haidamus, der Präsident von Nokia Technologies. Und bei dieser Entwicklung wolle Nokia mit OZO von Anfang an dabei sein.