Prognose 2015: Tablet-Markt rückläufig

Prognose 2015: Tablet-Markt rückläufig

(Quelle: IDC)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juni 2015 - 2015 sollen weltweit 221,8 Millionen Tablets abgesetzt werden, 3,8 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor. Wachsen soll allerdings das Geschäft mit mobilfunkfähigen Tablets.
Im laufenden Jahr 2015 sollen weltweit 221,8 Millionen Tablets abgesetzt werden, wie eine aktuelle Einschätzung von IDC zeigt. Das entspricht einem Rückgang von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Marktforscher gehen jedoch davon aus, dass der Markt mit mobilfunkfähigen Tablets wachsen wird, während der Absatz mit Wi-Fi-only-Geräten sinken soll. Allerdings soll das Verhältnis von 3G/4G- und Wi-Fi-Tablets bis 2019 immer noch bei 40 zu 60 Prozent liegen, der Markt mit Wi-Fi-Tablets scheint also der grössere zu bleiben.

IDC erwartet darüber hinaus, dass der Anteil an Tablets mit kleinformatigen Displays von 64 Prozent 2014 auf 58 Prozent im aktuellen Jahr und unter 50 Prozent im Jahr 2019 fallen wird. "Das zeigt die direkte Auswirkung, die Phablets auf den Markt haben, da Nutzer mit grösseren Smartphone-Screens eher weniger Nutzer für ein Tablet mit einem Display haben, das dem ihres Smartphones ähnelt", erklärt Ryan Reith, Program Director des Worldwide Mobile Device Trackers von IDC.

Im Bezug auf die Betriebssysteme geht IDC davon aus, dass sich der Anteil von Windows-Tablets von 5 Prozent in 2014 auf 7,5 Prozent in 2015 und 14,1 Prozent in 2019 steigern wird. Der Anteil von Android-Tablets soll derweil von 67,5 Prozent 2014 auf 61,5 Prozent 2019 sinken und der von iOS von 27,5 auf 24,4 Prozent.