IaaS-Umsätze steigen 2015 um 33 Prozent

IaaS-Umsätze steigen 2015 um 33 Prozent

(Quelle: Microsoft)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Mai 2015 - Der Infrastructure-as-a-Service-Markt soll in den kommenden Jahren im Schnitt um fast 30 Prozent zulegen. Bei Gartner rechnet man allerdings mit einer Konsolidierung, weshalb Unternehmen bei der IaaS-Evaluation zur Vorsicht geraten wird.
Wie die Marktforscher von Gartner melden, sollen die weltweit mit Infrastructure-as-a-Service erzielten Umsätze im laufenden Jahr die Summe von 16,5 Milliarden Dollar erreichen, was einem Plus gegenüber Vorjahr von knapp 33 Prozent entsprechen würde. Auch in den nächsten Jahren soll es gemäss den Prognosen der Marktbeobachter im selben Tempo weitergehen: Gartner geht davon aus, dass in den kommenden vier Jahren im IaaS-Markt ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 29 Prozent resultieren soll.

Die Analysten halten allerdings auch fest, dass das IaaS-Ökosystem sich massiv verändern wird. Nur wenige Anbieter hätten die finanziellen Mittel, um die Wettbewerbsfähigkeit durch Investitionen zu steigern. Der Markt werde sich schnell konsolidieren und am Ende dieser Entwicklung würde nur eine kleine Zahl von Anbietern übrig bleiben. Unternehmen wird daher empfohlen, bei der Wahl des Cloud-Anbieters grösste Vorsicht walten zu lassen und sich speziell nach der Roadmap für die kommenden Ausbaupläne zu erkundigen.