Nintendo schreibt wieder schwarze Zahlen

Nintendo schreibt wieder schwarze Zahlen

(Quelle: Nintendo)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Mai 2015 - Dank des günstigen Wechselkurses des Yen konnte Nintendo im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Verlust aus dem Vorjahr in einen Nettogewinn von 41,843 Milliarden Yen verwandeln. Der Umsatz gab aber nach.
Nintendo ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr dank des günstigen Wechselkurses des Yen gelungen, wieder schwarze Zahlen zu schreiben. So wurde im gesamten Jahr ein Nettogewinn von 41,843 Milliarden Yen erwirtschaftet. Im Vorjahr mussten die Japaner noch einen Verlust von 23,222 Milliarden Yen verkraften. Der operative Verlust vom Vorjahr (46,425 Milliarden Yen) konnte ebenfalls in einen Gewinn in der Höhe von 24,77 Milliarden Yen verwandelt werden. Während sich der Gewinn erfreulich entwickelte, resultierte beim Umsatz eine Summe von 549,78 Milliarden Yen – 3,8 Prozent weniger als im Vorjahr, als noch 571,726 Milliarden Yen generiert wurden.