Ausgaben für Cloud-Infrastrukturen steigen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. April 2015 - Der Markt für IT-Infrastrukturen für Public und Private Clouds wächst gemäss aktuellen IDC-Zahlen in diesem Jahr um über 20 Prozent und soll bis 2019 stark weiter wachsen.
Die Marktforscher von IDC haben die Ergebnisse ihres neuesten Cloud IT Infrastructure Trackers veröffentlicht. Demnach werden die Ausgaben für Cloud-Infrastrukturen, also Server, Storage und Switches, in diesem Jahr weltweit auf 32 Milliarden Dollar wachsen. Im Vergleich zum Vorjahr soll dies einem Wachstum um 21 Prozent entsprechen.

Rund 21 Milliarden Dollar sollen 2015 alleine in Infrastrukturen für Public Clouds investiert werden (+25%) und rund 12 Milliarden Dollar (+16%) in solche für Private Clouds.

Bis 2019 rechnet IDC momentan mit einem jährlichen Wachstum um 14 Prozent und mit Ausgaben in der Höhe von 52 Milliarden Dollar (32 Milliarden in Public und 20 Milliarden in Private Clouds). Das würde dann angeblich 45 Prozent der gesamten IT-Infrastruktur-Ausgaben überhaupt entsprechen.