Dell überholt IBM im EMEA-Servermarkt

Dell überholt IBM im EMEA-Servermarkt

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. März 2015 - Nach dem Verkauf des x86-Servergeschäfts ist IBM im EMEA-Serververmarkt hinter Dell auf den dritten Platz zurückgefallen. HP konnte seine Spitzenposition ausbauen.
Dell überholt IBM im EMEA-Servermarkt
(Quelle: IDC)
Im vierten Quartal des vergangenen Jahres wurden laut aktuellen Zahlen der Marktforscher von IDC im EMEA-Raum 630'000 Server im Wert von 3,7 Milliarden Dollar verkauft. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Zuwachs um 4,4 beziehungsweise 1,2 Prozent. Für das Wachstum im vierten Quartal verantwortlich zeichnen vor allem Rack Server mit einer Wachstumsrate von rund 8 Prozent. Der Umsatz mit Nicht-x86-Servern ist derweil um weitere 21,6 Prozent gesunken.

Ein Blick auf die Hersteller zeigt folgendes Bild: HP war mit einem Anteil von 36,82 Prozent (gemessen am Umsatz) auch im vierten Quartal 2014 klarer Marktführer im EMEA-Raum. Auf dem zweiten Platz folgt Dell mit 15,64 Prozent. Dell hat damit IBM überholt. Big Blue liegt nach dem Verkauf des x86-Servergeschäfts an Lenovo mit einem Anteil von 12,88 Prozent nur noch auf dem dritten Platz. Gleich dahinter findet man Lenovo mit 9,58 Prozent Marktanteil, noch vor Cisco mit 4,27 Prozent.

Im gesamten 2014 wurden gemäss IDC derweil 2,6 Millionen Server (+1,2%) abgesetzt und 12,8 Milliarden Dollar Umsatz (+3,4%) erzielt. Damit war das letzte Jahr laut IDC das erste seit drei Jahren, im dem sowohl ein Umsatz- wie auch ein Stückzahlenwachstum resultierte.