Spigraph Group in drei Business Units aufgeteilt

Spigraph Group in drei Business Units aufgeteilt

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. März 2015 - Der Dokumentenerfassungsspezialist Spigraph hat seine Geschäftstätigkeit in drei Geschäftszweige gegliedert. Die Restrukturierung hat zur Folge, dass der Brand Dicom komplett vom Markt verschwindet.
Spigraph Group in drei Business Units aufgeteilt
(Quelle: Spigraph)
Die im Bereich Dokumentenerfassung tätige Spigraph Group hat sich einer Restrukturierung unterzogen und präsentiert sich neu mit drei Business Units. Für das Hardware- und Software-Geschäft zeichnet neu Spigraph Network verantwortlich. In diesen Bereich fallen auch alle bisherigen Dicom-Geschäftseinheiten. Das Lösungsgeschäft für Kunden aller Grössenordnungen wird neu von Alos Solution besorgt. Die Business Unit fokussiert auf die Integration von End-to-End-Lösungen zur Dokumentenerfassung und Enterprise Content Management. Der After-Sales-Service von Spigraph wird schliesslich von DTS Service besorgt. Wie es in einer Mitteilung heisst, bietet diese Geschäftseinheit darüber hinaus auch White-Label-Dienste für Unternehmen, die Services unter eigenem Markennamen anbieten wollen.

Die Spigraph Group hat vor rund einem Jahr mit Dicom fusioniert. Mit der aktuellen Neugliederung der Geschäftsbereiche verschwindet der Brand Dicom nun endgültig vom Markt.