Weniger Umsatz und Gewinn für IBM

Weniger Umsatz und Gewinn für IBM

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Januar 2015 - Sowohl im vierten Quartal als auch im gesamten Geschäftsjahr 2014 hat IBM weniger Umsatz erwirtschaftet und weist einen tieferen Gewinn aus als in den entsprechenden Vorjahresperioden.
Weniger Umsatz und Gewinn für IBM
(Quelle: IBM)
IBM hat die Zahlen für das vierte Quartal 2014 und das gesamte vergangene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Demnach hat Big Blue im letzten Viertel des Fiskaljahres 2014 einen Umsatz von 24,1 Milliarden Dollar erwirtschaftet, was im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal einem Minus von 12 Prozent entspricht. Zudem weist das Unternehmen einen Nettogewinn von 5,5 Milliarden Dollar aus und büsste somit innert Jahresfrist 11 Prozent ein.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2014 meldet IBM einen Nettogewinn von 15,8 Milliarden Dollar. Das sind 7 Prozent weniger als noch im Fiskaljahr 2013. Den Umsatz beziffert das Unternehmen mit 92,8 Milliarden Dollar, was 6 Prozent weniger sind als im Vorjahr.

Nichtsdestotrotz gibt sich IBM-CEO Ginni Rometty (Bild) zuversichtlich: "2014 haben wir unser Hardware-Portfolio neu positioniert, einen Service-Auftragsbestand von 128 Milliarden Dollar unterhalten und ein starkes Umsatzwachstum in den Bereichen Cloud, Analytics, Mobile, Social und Security erreicht."