Neue Studienrichtung in Wirtschaftsinformatik

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Januar 2015 - Wer Wirtschaftsinformatik studieren will, hat an der Fernfachhochschule Schweiz ab sofort die Möglichkeit, zwischen der klassischen und einer zweiten Studienrichtung mit Schwerpunkt digitale Medien und Web 2.0 zu wählen.
Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet im Rahmen des Bachelor-Studienganges Wirtschaftsinformatik neben der klassischen neu noch eine zweite Studienrichtung an. Die neue Studienrichtung heisst Digital Connected Society und soll interdisziplinäre Kenntnisse vermitteln, um sich in einer stark vernetzten Gesellschaft sicher zu bewegen.

Der Studiengang kombiniert gemäss Medienmitteilung verschiedene Themen aus den Bereichen Marketing, Unternehmenskommunikation, Mobile Business, Sicherheit im Web und Beratung im direkten Umgang mit Web-2.0-Anwendungen. Dabei sollen stets sowohl soziale als auch rechtliche Aspekte berücksichtigt werden.

"Das Profil richtet sich an Personen, die zukünftig Verantwortung für den (über-)betrieblichen Informationsaustausch mit anderen Personen, Unternehmen und Organisationen zuständig sind", erklärt Oliver Kamin, Studiengangsleiter Bachelor Wirtschaftsinformatik an der FFHS.