Rhätische Bahn kommuniziert neu über Sunrise

Rhätische Bahn kommuniziert neu über Sunrise

(Quelle: www.rhb.ch)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. November 2014 - Die Rhätische Bahn wechselt von Swisscom zu Sunrise. Die 1400 Mitarbeitenden werden ab Mitte November das Sunrise-Mobilfunknetz für ihre Handys, Tablets und Laptops nutzen.
Sunrise konnte die Rhätische Bahn von sich überzeugen und hat Swisscom somit um einen Kunden gebracht. Die Zusammenarbeit umfasst die mobile Kommunikation für 900 Mobiltelefone, 700 Multicards und 260 Datacards.

Die Rhätische Bahn hatte sich gemäss Sunrise-Mitteilung nach einem neuen Mobilfunkanbieter umgeschaut, da das Zugpersonal bis Ende 2014 mit neuen Geräten ausgerüstet werden und mehrere Geräte unter einer Mobilfunknummer genutzt werden sollen. Gemäss Markus Naef, Chief Commercial Officer von Sunrise, waren entscheidende Kriterien das Preis-Leistungsverhältnis und die Mobilfunkabdeckung. Letztere testete die Rhätische Bahn entlang ihrem Streckennetz im Kanton Graubünden und zeigte sich gemäss Sunrise sehr zufrieden. "Die Tatsache, dass wir die Rhätische Bahn als Neukundin gewinnen konnten, zeigt, dass Sunrise auch in weniger stark besiedelten Gebieten über eine sehr gute Mobilfunkabdeckung verfügt", betont Naef.

Mehr zur Mobile-Strategie und aktuellen Projekten der Rhätischen Bahn erfahren Sie im CIO-Interview in der aktuellen Print-Ausgabe des "Swiss IT Magazine" Nr. 11/2014. Zudem können Sie das Interview mit Urs Püntener, dem IT-Leiter der Räthischen Bahn, auch online nachlesen.

Die Rhätische Bahn AG befördert jährlich zwei Millionen Pendler, acht Millionen Touristen und 600'000 Tonnen Güter. 30 Prozent der Bahnstrecke gehören zum Unesco-Welterbe.