Wearables-Markt legt um fast 700 Prozent zu

Wearables-Markt legt um fast 700 Prozent zu

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. August 2014 - Der Markt mit Fitnessarmbändern und Smartwatches ist im ersten Halbjahr 2014 um beinahe 700 Prozent gewachsen. 6 Millionen Gadgets wurden abgesetzt.
Wearables-Markt legt um fast 700 Prozent zu
(Quelle: Canalys)
Die Marktforscher von Canalys haben Zahlen zum Wearables-Markt veröffentlicht. Demnach wurden im ersten Halbjahr 2014 gut 6 Millionen Devices abgesetzt, ein Plus von 684 Prozent gegenüber der ersten Jahreshälfte 2013. Bei rund 4,5 Millionen der Gadgets handelte es sich um sogenannte Basic Bands, bei knapp 2 Millionen um Smart Bands, die sich laut Canalys dadurch definieren, dass man auf ihnen Dritthersteller-Apps installieren kann.

Als Marktführer bei den Basic Band nennen die Marktforscher Fitbit und Jawbone, die beide erfolgreich gewachsen sind, nicht zuletzt dank gestärkten Beziehungen zum Channel. Nike ist der drittgrösste Hersteller, Garmin liege dem Sportartikel-Riesen aber inzwischen dicht auf den Fersen.

Bei den Smart Bands wird Samsung als weltweiter Leader bezeichnet, vor Pebble und Sony. Fürs zweite Halbjahr dürfte in diesen Markt Bewegung kommen, werden doch zahlreiche Gadgets mit Android Wear erwartet. Canalys erwartet in den kommenden Monaten einschneidende Veränderungen im Markt.