UPC Cablecom verlegt Westschweizer Standort nach Renens

UPC Cablecom verlegt Westschweizer Standort nach Renens

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. August 2014 - Um näher an den urbanen Zentren in der Romandie zu sein, hat UPC Cablecom den Westschweizer Standort nach Renens verlegt. In Yverdon will man nur noch eine Kundenanlaufstelle sowie technische Anlagen betreiben.
UPC Cablecom verlegt Westschweizer Standort nach Renens
(Quelle: Google)
Rund 100 UPC-Cablecom-Mitarbeitende haben neue Büros an der Rue du Caudray 4 in Renens bezogen. Der Konzern hat sich zur Verlegung des Westschweizer Standorts entschlossen, um den urbanen Zentren der Romandie näher zu sein. Die neuen Räumlichkeiten seien grosszügig bemessene und modern ausgestattet und verfügen über Sitzungs- und Pausenräume wie auch über Nischen für kleinere Meetings. Laut UPC Cablecom habe man sich am neuen Standort langfristig eingemietet und wolle mit dem Schritt die Präsenz in der Westschweiz stärken. Am bisherigen Standort in Yverdon sollen lediglich noch technische Anlagen sowie ein Service Point weiter betrieben werden.

Wie UPC Cablecom ausserdem mitteilt, steht dem Konzern allerdings noch ein weiterer grösserer Umzug bevor: Die grossen Standorte in der Deutschschweiz sollen im Oktober und November in das neue Firmengebäude in Wallisellen umziehen. Davon betroffen sind rund 1100 Mitarbeitende.