Neuer Investor soll EMC zu Vmware-Verkauf drängen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Juli 2014 - Trennt sich EMC vielleicht schon bald von seinem Tochterunternehmen Vmware? Ein neuer Grossinvestor soll genau diesen Plan hegen. Als mögliche Käufer werden Oracle, Cisco und HP gehandelt.
Die amerikanische Investmentgesellschaft Elliot Management hat gemäss einem Bericht des "Wall Street Journal" Aktien im Wert von mehr als 1 Milliarde Dollar des Storage-Riesen EMC gekauft, mit der Absicht das Unternehmen aufzuspalten. Ganz konkret soll es um den Verkauf des Tochterunternehmens Vmware gehen, das aktuell zu rund 80 Prozent im Besitz von EMC ist, meinen angeblich mit der Sache vertraute Personen. Als interessierte Käufer werden Oracle, Cisco oder HP ins Feld geführt. Die genannten Unternehmen wollten sich nicht dazu äussern. EMC liess gegenüber der Zeitung derweil verlauten, dass man sich immer freue, Aktionäre zu treffen. Und ganz sicher wird man sich auch über die Entwicklung des Aktienkurses freuen. Dieser stieg nach Veröffentlichung der Story nämlich um über 5 Prozent.