Microsoft streicht 18'000 Stellen

Microsoft streicht 18'000 Stellen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Juli 2014 - Die Entlassungswelle von Microsoft wurde bestätigt. Insgesamt sollen gut 18'000 Mitarbeitende den Softwareriesen verlassen – 12'500 davon arbeiten für Nokia.
Microsoft streicht 18'000 Stellen
(Quelle: Microsoft)
Die Gerüchte rund um die Restrukturierung bei Microsoft haben sich bestätigt: Der Softwareriese plant eine massive Reduktion seines Mitarbeiterbestandes. Statt aber wie im Vorfeld vermutet entlässt Microsoft nicht 5800 sondern gut 18'000 Mitarbeitende. Rund 12'500 der Betroffenen sollen der Nachricht von Microsoft-CEO Satya Nadella (Bild) an die Mitarbeitenden zufolge in den Reihen von Nokia zu finden sein.

Die erste Entlassungswelle wird derzeit eingeleitet und wird bereits 13'000 Stellen eliminieren. Die übrigen Stellen werden im Verlaufe der nächsten sechs Monate wegfallen, so Nadella. Der CEO weist darauf hin, dass zwar viele Stellen gestrichen werden, jedoch aber auch neue geschaffen werden. Ausserdem sichert er den Mitarbeitenden zu, dass die Betroffenen Unterstützung bei der Stellensuche sowie Abfindungen erhalten werden.

Die Restrukturierung sei aufgrund der Vereinfachung der Geschäftsabläufe sowie der Integration des kürzlich akquirierten Handyherstellers Nokia unvermeidbar. Weitere Informationen zu den Restrukturierungsmassnahmen sollen im Rahmen des Unternehmensjahresberichts folgen.