Microsoft fokussiert auf Produktivität und Plattformen

Microsoft fokussiert auf Produktivität und Plattformen

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juli 2014 - Die neue Microsoft-Strategie soll den Schwerpunkt auf Produktivität und Plattformen legen, wenn es nach CEO Satya Nadella geht. Zudem bekennt er sich klar zur Xbox.
Microsoft fokussiert auf Produktivität und Plattformen
(Quelle: Microsoft)
Microsoft-Neu-CEO Satya Nadella (Bild), der seit Februar 2014 an der Spitze des Softwareriesen steht, hat sich in einem E-Mail an seine Mitarbeiter gewandt und seine Strategie für Microsoft verraten.

Im Zentrum stehen dabei die Bereiche Produktivität und Plattformen, während es bei seinem Vorgänger Steve Ballmer noch Geräte und Dienste waren. Diese Bereiche waren laut Nadella zu Beginn der Transformation hilfreich, bräuchten nun aber eine Verfeinerung. So sei Microsoft in seinem Kern nun die Produktivitäts- und Plattform-Firma für die Mobile-First- und Cloud-First-Welt. Denn in der heutigen Welt drehe sich alles um die Cloud und Mobiles. Man werde Produktivität neu erfinden, so dass alle Menschen und Organisationen mehr erreichen können. So öffne man auch die Türe zu massiven Wachstums-Möglichkeiten, ist Nadella überzeugt. Denn Produktivität bedeute nicht nur Tabellen, Dokumente oder Präsentationen, sondern auch Analytics-Software und -Dienste, Entwickler-Tools und Übersetzungsdienste.

Ebenfalls weiterhin eine Rolle spielen wird die Xbox. Als grosses Unternehmen sei es wichtig, das Kerngeschäft festzulegen, aber ebenso müsse man weise Entscheidungen andere Geschäftsfelder betreffend fällen, in welchen man Einfluss und Erfolg haben könne. Und so spiele in der Mobile-First-Welt auch Gaming eine wichtige Rolle, weshalb Microsoft weiterhin an der Xbox arbeiten werde.

Des weiteren betont Nadella, dass nichts vom Tisch ist. Es gehe um die Veränderung der Microsoft-Kultur und darum, die Kernstrategie umzusetzen. Unternehmen würden sich verändern. Es werde Akquisitionen und Zusammenschlüsse geben, ebenso sollen neue Partnerschaften entstehen.