Solvaxis wird schwedisch

Solvaxis wird schwedisch

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. April 2014 - Jeeves Information Systems hat Solvaxis übernommen. Es soll weiterhin Softwarelösungen von Schweizer Qualität geben, jedoch kommt es zu einem Stellenabbau.
Solvaxis wird schwedisch
(Quelle: Solvaxis)
Der Schweizer Business-Software-Hersteller Solvaxis ist vom schwedischen Anbieter für ERP-Softwarelösungen für KMU, Jeeves Information Systems, gekauft worden. Details zur Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Laut Jeeves-CEO Jeff Tognoni schafft die Kombination der beiden Unternehmen eine grössere Vertriebsplattform, von welcher beide Unternehmen, Solvaxis und Jeeves, profitieren können, um das Geschäft auf neue Märkte und Regionen auszuweiten. Zudem betont Tognoni in einer gemeinsamen Medienmitteilung, dass Solvaxis dem Schweizer Markt weiterhin Softwarelösungen von Schweizer Qualität bieten werde, und dies unter einem schweizerischen Management-Team. "Eingegliedert in Jeeves wird Solvaxis ein stärkerer Anbieter, der auf grössere Unternehmens- und Finanzressourcen zurückgreifen kann und auf einem bewährten Geschäftsmodell basiert."

Trotzdem wird es zu einem Abbau von Stellen kommen. "Genauere Angaben über die Art und das Ausmass sind derzeit noch in Abklärung", meint Tognoni. Grund dafür sind operative Synergien, die man nutzen will. Unter anderem wird Solvaxis das Prozess- und Qualitätsoptimierungssystem von Jeeves übernehmen.