Immobilien-Deal soll TV-Hersteller Loewe retten

Immobilien-Deal soll TV-Hersteller Loewe retten

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. März 2014 - Die Stadt Kronach soll Immobilien auf dem Loewe-Areal kaufen, um so die fehlenden Millionen in die Kasse des TV-Herstellers zu spülen. Die Münchner Ministerien haben dem Vorhaben bereits zugestimmt.
Immobilien-Deal soll TV-Hersteller Loewe retten
(Quelle: Loewe)
Nachdem die Münchner Investorengruppe vom Kaufvertrag für den insolventen TV-Hersteller-Loewe zurückgetreten war (Swiss IT Reseller berichtete), ist Loewe in Verhandlungen mit einem weiteren Investor getreten, um das Unternehmen zu retten. Dazu besteht der Plan, Teile der Loewe-Immobilien der Stadt Kronach zu verkaufen, um eine Finanzierungslücke zu schliessen. Wie deutsche Medien melden, handelt es sich beim Investor vermutlich um Stargate Capital. Dieser habe nun ein Finanzierungskonzept vorgelegt, bei dem allerdings noch "einige wenige Millionen" fehlen würden. Ein Immobilienverkauf an die Stadt Kronach könnte diese Lücke schliessen.
Nachdem rechtliche Bedenken aufgekommen waren, haben übers Wochenende nun die drei betroffenen Behörden – Innen-, Finanz- und Wirtschaftsministerium – dem Vorhaben grünes Licht gegeben.