iPhone 5C ist Ladenhüter

iPhone 5C ist Ladenhüter

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. März 2014 - Apples farbiges iPhone 5C scheint sich zum Flop zu entwickeln. Berichten zufolge soll der Hersteller auf 3 Millionen nicht verkaufter Geräte sitzen.
iPhone 5C ist Ladenhüter
(Quelle: Apple)
Apples farbiges iPhone 5C scheint keine Erfolgsgeschichte zu sein. Gemäss einem "Digitimes"-Bericht sollen Apple beziehungsweise die Mobilfunkbetreiber alles in allem auf 3 Millionen iPhone 5C sitzen, die gefertigt, aber noch nicht verkauft wurden. Dabei beruft sich "Digitimes" wie meist auf Zulieferer. Die Nachfrage nach dem iPhone 5C sei Ende Jahr massiv eingebrochen. Seit dann seien auch keine neuen Geräte mehr in Auftrag gegeben werden. Hauptgrund für den schleppenden Absatz sei der vergleichsweise hohe Preis für das 5C.

Die Plattform "Apple Insider" hat derweil aktuelle Zahlen der Analystenfirma "Mixpanel" publiziert, die ein ähnliches Bild zeichnen. Gemäss den Zahlen kommt das iPhone 5S – das aktuelle Flaggschiff – aktuell auf einen Anteil von 19,31 Prozent am gesamten iPhone-Marktanteil. Das iPhone 5C, das gleichzeitig auf den Markt kam, erreicht derweil erst einen Anteil von 6,34 Prozent.

Die grösste Verbreitung hat nach wie vor das iPhone 5 mit einem Anteil von 32,65 Prozent, gefolgt vom iPhone 4S mit knapp 24 Prozent. Das iPhone 4 kommt auf knapp 16,5 Prozent.