Symotech eröffnet Rechenzentrum in Kleindöttingen

Symotech eröffnet Rechenzentrum in Kleindöttingen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. März 2014 - Im aargauischen Kleindöttingen hat der Schweizer IT-Dienstleister Symotech ein Rechenzentrum eröffnet, um der steigenden Nachfrage nach seinen Cloud- und Co-Location-Diensten Rechnung zu tragen.
Symotech eröffnet Rechenzentrum in Kleindöttingen
(Quelle: Schneider Electric)
Der Schweizer IT-Dienstleister Symotech ist bestrebt, seine Cloud- und Co-Location-Dienste stetig auszubauen, und hat im Zuge dieser Bemühungen im aargauischen Kleindöttingen ein neues Rechenzentrum eröffnet. Das Rechenzentrum, das sich im vierten Stock eines Industriegebäudes befindet, sei in nur vier Monaten geplant, gebaut, getestet und anschliessend in Betrieb genommen worden. Alles in allem hat der IT-Dienstleister mehr als zwei Millionen Franken in das Projekt investiert. Infrastruktur-seitig habe man sich für eine Gesamtlösung von Schneider Electric entschieden.

Das Herzstück der Anlage bildet Symotech zufolge ein modulartig ausbaubarer "Cube", der sich aus zwei Reihen schwarzer Racks zusammensetzt, die mit Deckel und Glastür hermetisch abgeschlossen sind. In Verbindung mit der Präzisionskühlung sei Symotech in der Lage, für die Racks Leistungsdichten von bis zu 30 Kilowatt zu bieten.

"Firmen aus vielen verschiedenen Branchen platzieren ihre Server und Speicher in unserem Cube, was die Verfügbarkeit und Sicherheit ihrer Daten markant erhöht, da sie selbst nicht über eine zeitgemässe Infrastruktur verfügen", erklärt Thomas Wolf, CEO von Symotech, weshalb sich das Unternehmen zum Bau des Rechenzentrums entschlossen hat.