Schweizer Fachhändler erhalten kaum PS4-Konsolen

Schweizer Fachhändler erhalten kaum PS4-Konsolen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. November 2013 - Der renommierte Game-Fachhändler Alcom soll zum Launch der Playstation 4 beziehungsweise bis Ende Jahr lediglich sechs Konsolen erhalten. Und auch sonst scheint die PS4 Mangelware zu sein.
Schweizer Fachhändler erhalten kaum PS4-Konsolen
(Quelle: Sony)
Ende November wird die Playstation 4 in der Schweiz lanciert. Nun häufen sich Meldungen, wonach die hiesigen Fachhändler kaum Konsolen erhalten. Wie der "Pctipp" schreibt, beklagte sich der renommierte Game-Spezialist Alcom mit Sitz in Lachen (SZ) bereits Mitte Oktober darüber, das Sony Alcom zum Launch gerade einmal drei Konsolen liefern will, und drei weitere bis Ende Jahr. Dies sei die grösste Enttäuschung in den 21 Jahren Geschäftspartnerschaft, so Alcom via Facebook. Gegenüber dem "Pctipp" soll Alcom den Verdacht geäussert haben, dass Sony dieses Mal nur die grossen Retailer Media Markt, die Coop-Gruppe oder World of Games berücksichtige. Auch andere Händler wie Brack hätten bestätigt, dass man zum PS4-Lanuch nur sehr wenige Konsolen erhalte.

Mit ein Grund für die Vernachlässigung vieler Händler sei unter anderem die Integration von Sony Computer Entertainment Schweiz in die deutsche Niederlassung. Früher seien in der Schweiz bei Sony 15 Mitarbeiter für die Belange des Channels (Einkauf, Verkauf, Marketing etc.) zuständig gewesen, nun aber seien die Geschäftsbeziehungen komplizierter.