Samsung will Zubehör von Drittanbietern aussperren

Samsung will Zubehör von Drittanbietern aussperren

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Oktober 2013 - Glaubt man Meldungen aus Korea, will Samsung sein Original-Zubehör mit einem Chip schützen und damit Zubehör von Drittherstellern ausschliessen.
Samsung will Zubehör von Drittanbietern aussperren
(Quelle: Samsung)
Samsung plant offenbar, sein Zubehör mit einem Authentifizierungs-Chip zu versehen, um damit sicherzustellen, dass in Zukunft nur noch Original- beziehungsweise zertifiziertes Zubehör zusammen mit seinen Geräten benutzt wird. Dies zumindest berichtet das koreanische IT-Portal "ET News". Setzt Samsung diese Pläne tatsächlich um, würde in Zukunft nicht zertifiziertes Zubehör von Drittherstellern nicht mehr mit Samsung-Geräten zusammenspielen. So könnte Samsung zum einen die Qualität und Zuverlässigkeit des Zubehörs sicherstellen, zum anderen würde aber das in der Regel günstigere Zubehör von alternativen Anbietern ausgesperrt. Zudem würde die Implementation eines Chips das Zubehör sicher nicht günstiger machen.

Wie es in dem Bericht heisst, findet sich der Zertifizierungs-Chip bereits im Samsungs Galaxy Note 3 (Bild) und der Konzern habe bereits damit angefangen, seine Zubehör-Abteilungen sowie Partner mit entsprechenden Chips zu beliefern.

Nach der Einführung des iOS 7 hat Apple für Schlagzeilen gesorgt, da das neue OS nur noch Original-Zubehör akzeptiert. Apple hat sich mit der Einführung des Lightning-Anschlusses ebenfalls eine Möglichkeit geschaffen, zu prüfen, ob ein Kabel zertifiziert ist oder nicht.