Logitech schreibt wieder schwarze Zahlen

Logitech schreibt wieder schwarze Zahlen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juli 2013 - Mit einem Gewinn von 1 Million Dollar gelang es Logitech, im ersten Quartal 2014 wieder in die Gewinnzone vorzudringen. Der Umsatz belief sich auf 478 Millionen Dollar.
Logitech schreibt wieder schwarze Zahlen
(Quelle: Logitech)
Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2014 kletterte der Umsatz von Logitech im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 2 Prozent auf 478 Millionen Dollar. Sieht man dabei von den Produktsparten ab, die Logitech wie angekündigt abstossen will, so konnte das Unternehmen die Verkäufe im Jahresvergleich gar um 5 Prozent steigern. In den USA legte Logitech dabei um 12 Prozent und in Asien um 4 Prozent zu, während im EMEA-Raum die Verkaufszahlen um 3 Prozent nachgaben. Ausserdem gelang es dem Unternehmen mit einem Nettogewinn von 1 Million Dollar – nach einem Verlust von 51 Millionen Dollar im letzten Geschäftsjahr – nun wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

Für das Gesamtjahr 2014, das bei Logitech am 31. März 2014 endet, prognostiziert das Unternehmen einen Umsatz von rund 2 Milliarden Franken. Der Gewinn soll sich derweil auf rund 50 Millionen Dollar belaufen.