HP zeigt PC-Zukunft für Business-Kunden

HP zeigt PC-Zukunft für Business-Kunden

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juni 2013 - Desktop-PCs sind in den Augen von HP noch lange nicht tot. Mit zwei neuen PC-Familien für Geschäftskunden, vorerst bestehend aus Desktops und All-in-One-Rechnern, unterstreicht der Hersteller dies. Im Vorfeld der Hauskonferenz Discover stellte HP ausserdem neue Cloud Printing Services und neue Angebote für MPS Reseller vor.
HP zeigt PC-Zukunft für Business-Kunden
(Quelle: HP)
Partner und Kunden aus der ganzen Welt treffen sich diese Woche in Las Vegas zur HP-Hauskonferenz Discover, an der sie der weltgrösste PC-Hersteller mit einer Menge Innovationen und neuen Produkte beglücken möchte. Oder mit den Worten von Todd Bradley, Executive Vice President und Chef der Printing and Personal Systems Group: "Wir haben ein paar heisse News!" "Swiss IT Reseller" ist vor Ort und berichtet in den nächsten Tagen über die wichtigsten Ankündigungen.

Noch bevor die Konferenz von CEO Meg Whitman überhaupt eröffnet wurde, gab es bereits eine erste Ladung davon. Mit dem Ende von Windows XP im nächsten Jahr ist nach Meinung von Enrique Lores, zuständig für den Bereich Business PCs und Solutions bei HP, für Unternehmen definitiv die Zeit gekommen, die Zukunft zu planen. Und die bietet angeblich grosse Chancen, sowohl für HP selbst, als auch für Partner und Kunden.

Adressieren will HP diesen Wechsel unter anderem mit den neuen Elite 800 Series und Pro 600 Series, bestehend aus den neuen All-In-One-Rechnern HP Eliteone 800 G1 (ab 1099 Dollar) und HP Proone 600 G1 (ab 999 Dollar) sowie Desktop-PCs in den verschiedensten Formfaktoren (HP Elitedesk 800 G1, ab 815 Dollar, und HP Prodesk 600 G1, ab 760 Dollar). Später sollen die beiden neuen PC-Familien dann auch noch Zuwachs in Form von Notebooks in der selben, neuen Design-Sprache und mit entsprechenden Funktionen erhalten. Auf den Markt kommen die neuen AIOs und Desktops mit den neuesten Intel-Core-Prozessoren gemäss HP noch im Juni, zumindest in den USA. Mehr zu den neuen Geräten erfahren Sie in der Bildergalerie und in der nächsten Ausgabe des "Swiss IT Magazine".

Lores stellte mit der Elitepad POS Solution ausserdem noch eine Lösung vor, mit der HP den Retail-Handel in die Zukunft bringen will. Das Produkt kombiniert das Tablet Elitepad 900 mit einer Reihe von Tools und Funktionen speziell für den Retail, wie beispielsweise einem Barcode-Scanner oder Kreditkartenleser.

Neben diesen neuen Produkten kündigte Lores auch HP Priority Services an. Das neue Support-Angebot für Unternehmenskunden verspricht einen einfacheren und besseren Support sowie Helpdesk und soll im August starten.

All-in-One-Preis und neue Plattform für MPS Reseller

Pradeep Jotwani, General Manager der Laserjet und Enterprise Solutions Group von HP, stellte im Vorfeld der Discover derweil ein paar neue oder überarbeitete Cloud Printing Services vor, inklusive dem neuen HP Managed Print Specialist Resell Program, das Business-Partner im Bereich MPS unterstützen soll. Es besteht aus einem neuen All-in-One-Preismodell namens HP Bundled Page sowie dem HP Express Decision Portal, einer Cloud-basierten Plattform, die zentrale Anlaufstelle für alles rund um MPS sein soll, von Services, über Zubehör bis zu Unterhalt. Weitere Informationen zum neuen Programm gibt’s in diesem Factsheet. Starten soll es im Sommer zuerst in den USA und später in diesem Jahr dann auch in anderen Ländern.

Weiter hat HP seine E-Print-Enterprise-Lösung um Mobile-Device-Management-Funktionalitäten von Good Technologies erweitert und HP Flow CM Professional ein grösseres Update spendiert, womit die Content-Management-Lösung neu auch alle Web-basierten Laserjet- und Officejet-Pro-Geräte sowie das Betriebssystem Android unterstützen soll. Zudem wird es ab Sommer mit HP Relate eine neue Customer-Communications-Management-Lösung für KMU und Salesforce.com-Kunden geben.