Tablets überholen bereits 2013 mobile PCs

Tablets überholen bereits 2013 mobile PCs

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Mai 2013 - Schon in diesem Jahr werden laut IDC mehr Tablets als mobile PCs über die Ladentische gehen. 2015 überholen sie dann sogar den gesamten PC-Markt.
Tablets überholen bereits 2013 mobile PCs
(Quelle: IDC)
In diesem Jahr werden gemäss einer neuen Prognose der Analysten von IDC weltweit erstmals mehr Tablets als mobile PCs verkauft. 229,3 Millionen Stück sollen es sein. Das würde im Vergleich zum letzten Jahr einem Zuwachs um 58,7 Prozent entsprechen. Doch damit nicht genug: Die Marktforscher rechnen damit, dass das Wachstum sich weiter fortsetzen wird und 2015 sogar bereits mehr Tablets als PCs insgesamt, also inklusive Desktops, über den Ladentisch gehen werden (siehe Grafik).

Während bisher Apple für das grosse Wachstum im Tablet-Markt verantwortlich zeichnete, sollen es nun günstige Android-Geräte sein. Ein Indiz dafür ist gemäss IDC der weltweite Durchschnittspreis (ASP) für ein Tablet, der 2013 um 10,8 Prozent auf 381 Dollar sinken soll. Im Vergleich dazu ist ein PC mit einem ASP von 635 Dollar doch deutlich teurer. Doch die Tablet-Preise werden laut den Auguren noch weiter sinken.

Weiter prophezeien die Analysten, dass immer mehr Tablets mit Bildschirmgrössen unter 8 Zoll verkauft werden. 2013 sollen es bereits 55 Prozent des gesamten Marktes sein. Zum Vergleich: 2011 waren es noch 27 Prozent. Tablets mit einer Diagonalen von 8 bis 11 Zoll kommen laut IDC dieses Jahr derweil auf 43 Prozent, 11 Zoll und mehr auf 2 Prozent. Diese Marktanteile werden sich bis 2017 angeblich nur minim verändern.