SBB beauftragt T-Systems mit Sharepoint-Einführung

SBB beauftragt T-Systems mit Sharepoint-Einführung

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. April 2013 - T-Systems Schweiz darf bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) Sharepoint einführen und verantwortet danach auch den Betrieb.
SBB beauftragt T-Systems mit Sharepoint-Einführung
(Quelle: SBB)
Die SBB hat T-Systems Schweiz mit der Einführung von Sharepoint bei den Schweizerischen Bundesbahnen beauftragt. Konkret verantwortet die Deutsche-Telekom-Tochter den Aufbau der Plattform, die Konfiguration sowie die Implementierung und den Betrieb.

Mit der Microsoft-Plattform wird die bestehende Intranet-Technologie abgelöst. Bereits im späten Frühjahr werde in einem ersten Schritt das Intranet auf Sharepoint migriert. Zudem sollen dank Sharepoint künftig auch Collaboration und E-Working auf einer Plattform eingebunden werden können. Durch eine moderne, Unified-Communication-fähige Technologie will die SBB die Effizienz und den Komfort in der Zusammenarbeit der mehr als 30'000 Mitarbeiter erhöhen, wie es in einer Mitteilung heisst.