Öffentliche Cloud-Dienste wachsen 2013 um 18,5 Prozent

Öffentliche Cloud-Dienste wachsen 2013 um 18,5 Prozent

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. März 2013 - Eine Gartner-Studie zeigt, dass der Markt für öffentliche Cloud-Dienste im laufenden Geschäftsjahr gegenüber 2012 um 18,5 Prozent steigen und damit einen Umsatz von 131 Milliarden Dollar generieren wird.
Öffentliche Cloud-Dienste wachsen 2013 um 18,5 Prozent
(Quelle: Istockphoto)
Im laufenden Geschäftsjahr sollen laut den Marktforschern von IDC insgesamt rund 131 Milliarden Dollar mit öffentlichen Cloud-Diensten umgesetzt werden. Dies entspricht gegenüber Vorjahr, als rund 111 Milliarden Dollar Umsatz eingespielt wurden, einem Wachstum von 18,5 Prozent. Das am schnellsten wachsende Marktsegment stellt Infrastructure as a Service (IaaS) dar. Konnte bereits im Vorjahr ein Plus von 42,4 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar ausgewiesen werden, so gehen die Analysten 2013 von einer Umsatzsteigerung von 47,3 Prozent auf rund 9 Milliarden Dollar aus.

Den grössten Anteil an den Umsätzen steuerte 2012 derweil mit rund 48 Prozent das Segment Cloud Advertising an. Dementsprechend sollen von den prognostizierten 677 Milliarden Dollar, die von 2013 bis 2016 generiert werden sollen, rund 310 Milliarden auf dieses Segment entfallen. Mit 28 Prozent im Jahr 2012 vereint das Segment Business Process as a Service (BPaaS) den zweitgrössten Anteil am Cloud-Kuchen auf sich, gefolgt von Software as a Service (SaaS) mit 14,7 Prozent, Infrastructure as a Service mit 5,5 Prozent, Cloud Management and Security mit 2,8 Prozent und Platform as a Service (PaaS) mit 1 Prozent.
Bei der Länderverteilung zeigt sich, das Nordamerika zwischen 2013 bis 2016 mit 59 Prozent den meisten Umsatz auf dem Cloud-Markt generieren wird. Der zweitgrösste Anteil entfällt mit 24 Prozent auf Westeuropa. Das grösste Wachstum wird hingegen in der Pazifik-Region und China sowie Lateinamerika erwartet.