Ricoh wird zum IT-Dienstleister

Ricoh wird zum IT-Dienstleister

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Februar 2013 - Druckerspezialist Ricoh ist eine Partnerschaft mit dem Unternehmen ITS eingegangen. Dank dieser Partnerschaft kann Ricoh in Zukunft auch IT-Infrastruktur-Dienstleistungen anbieten.
Ricoh wird zum IT-Dienstleister
David Seppey, Leiter der Gruppe KMU bei IST, besiegelt die Partnerschaft mit Ricoh-CFO Kerstin Friedlin. (Quelle: Ricoh)
Ricoh will sich in der Schweiz zum IT-Komplettdienstleister für KMU mausern. Wie der Druckerhersteller ankündigt, wurde eine Partnerschaft mit dem Unternehmen ITS eingegangen, einem IT-Dienstleister für KMU. Gemeinsam mit ITS will Ricoh nun industrialisierte IT-Lösungen zum Fixpreis anbieten. So eine Lösung kann das Management von Arbeitsstationen und von Netzwerk und Servern sowie die Datensicherung und natürlich die Druckdienstleistungen umfassen. Für die IT-Dienstleistungen setzt ITS unter anderem auf eine Verbindung aus Remote-Support und einem zugewiesenen IT-Spezialisten pro Unternehmen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Genf, Lausanne, Bern und Zürich sowie über ein Team mit 120 Mitarbeitern.

Stefan Ammann, CEO von Ricoh, spricht bezüglich der Partnerschaft mit ITS von einem hohen Mehrwert für die von Ricoh angebotenen Managed Print Services. "Mit One-Stop-Service können wir unseren Kunden eine Lösung bieten, die eine einzigartige Integration aller Komponenten der Infrastruktur mit globalem Support an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr beinhaltet. All diese Elemente vereinfachen den Betrieb der KMU erheblich und geben ihnen die Möglichkeit, die Kosten ihrer IT-Infrastrukturen in den Griff zu bekommen."