Swisscom wird im Energiebereich aktiv

Swisscom wird im Energiebereich aktiv

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Januar 2013 - Das Energieunternehmen Repower beteiligt sich mit 35 Prozent an Swisscom Energy Solutions. Die Swisscom-Tochter will sich im Bereich der intelligenten Stromnetze engagieren.
Swisscom wird im Energiebereich aktiv
(Quelle: www.be-smart.ch)
Im September 2012 hat Swisscom das Tochterunternehmen Swisscom Energy Solutions mit heute zehn Mitarbeitern gegründet, das Lösungen im Bereich Energietechnik anbieten soll. Konkret will die Swisscom-Tochter elektrische Heizsysteme einzelner Kunden wie beispielsweise Wärmepumpen, Nachtspeicherheizungen und Wasserboiler zu einem sogenannten virtuellen Kraftwerk verbinden, wobei die zusammengeschlossenen Anlagen koordiniert kurzzeitig ein- oder ausgeschaltet werden können. Auf dem Markt präsent sind die Energielösungen von Swisscom bis heute allerdings noch nicht.

Wie Swisscom nun schreibt, hat sich das südostschweizer Energieunternehmen Repower mit 35 Prozent (die finanzielle Höhe der Beteiligung wurde nicht kommuniziert) an Swisscom Energy Solutions beteiligt. Repower verfüge über ein Versorgungsgebiet mit einer hohen Dichte geeigneter Anlagen, welche eine gute Basis für das virtuelle Kraftwerk darstellen, schreibt Swisscom zum neuen Partner. Noch in diesem Quartal werde man den kommerziellen Betrieb aufnehmen – sprich private Haushalte im Versorgungsgebiet von Repower sollen das neue Angebot nutzen können. Die Teilnahme für die Haushalte sei gratis, Repower werde die Kunden, die über geeignete Anlagen verfügen, in den nächsten Wochen aktiv zur Mitwirkung einladen.

Falls die Erfahrungen in der Südostschweiz positiv verlaufen, will Swisscom Energy Solutions das Angebot landesweit vertreiben. Interessierte könnten sich bereits heute auf der Website www.be-smart.ch anmelden. Dort wird auch die Funktionsweise genau erklärt.