Google: Auch Motorola Home wird verkauft

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Dezember 2012 - Nach den Produktionsstätten von Motorola Mobility muss auch Motorola Home dran glauben. Google verkauft den Digital-TV-Empfängerhersteller für 2,35 Milliarden Dollar an Arris. Infolgedessen wird Google bei Arris einsteigen.
Google verkauft die Home-Sparte von Motorola an den Modem- und Set-Top-Boxen-Hersteller Arris, wie es in einer Mitteilung heisst. Arris wird Motorola Home für 2,35 Milliarden Dollar übernehmen. Gezahlt wird zum einen mit Bargeld, zum anderen mit Aktien. Dadurch besitzt Google neu einen 15,7-prozentigen Anteil an Arris. Der Deal muss von den Behörden noch bewilligt werden und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 abgeschlossen sein.

Erst vor ein paar Tagen machte Google Meldung, die Produktionsstätten von Motorola Mobility an Foxtronics zu verkaufen (Swiss IT Reseller berichtete). Nun folgt der TV-Empfangshersteller. Für Experten ist das keine Überraschung, denn Google habe sowieso nie Interesse am Set-Top-Box-Geschäft gehabt. Was Google wolle, seien die Patente für Mobilgeräte. Diesen Bereich wolle der Internetkonzern zukünftig weiter ausbauen.