Bancastato migriert auf BPO-Plattform von B-Source

Bancastato migriert auf BPO-Plattform von B-Source

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. November 2012 - Die Tessiner Kantonalbank lagert ihre zentralen Back-Office-Aktivitäten an B-Source aus und führt bis 2014 deren BPO-Plattform ein. Im Rahmen dessen wechseln rund 20 Mitarbeiter ihren Arbeitgeber.
Bancastato migriert auf BPO-Plattform von B-Source
(Quelle: Bancastato)
Der zur Avaloq Gruppe gehörende Schweizer Outsourcer und BPO-Spezialist B-Source hat einen grossen Kunden an Land ziehen können. Wie das Unternehmen bekannt gibt, hat sich die Banca dello Stato del Cantone Ticino (Bancastato) für B-Source Master entschieden. B-Source will die Business-Process-Outsourcing-Plattform bei der Tessiner Kantonalbank bis im Frühjahr 2014 einführen. Zudem werden auch die zentralen Back-Office-Aktivitäten übernommen. Dazu werden rund 20 Mitarbeiter der Bank zum IT-Dienstleister wechseln.

"Wir sind froh, in B-Source einen Partner gefunden zu haben, mit dessen Lösung wir unsere Resourcen noch besser einsetzen können und gleichzeitig für neue Herausforderungen, die die Zukunft bringen mag, gewappnet sind", meint Renato Arrigoni, Direktionsmitglied der Bancastato und Verantwortlicher des Migrationsprojekts. Markus Gröninger, CEO von B-Source, freut sich derweil, dass sich nebst Privatbanken nun vermehrt auch Retailbanken für B-Source entscheiden.