Windows 8 braucht Überzeugungsarbeit

Windows 8 braucht Überzeugungsarbeit

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Oktober 2012 - Gemäss einer Umfrage haben mehr als 50 Prozent der Konsumenten noch nie von Windows 8 gehört und die, die davon gehört haben, sind wenig überzeugt.
Windows 8 braucht Überzeugungsarbeit
(Quelle: Microsoft)
Laut einer Umfrage, die "Associated Press" und die Marktforscher von GfK durchgeführt haben und von der "Yahoo News" berichtet, steht es um die Begeisterung rund um Windows 8 noch nicht allzu rosig. Wie eine Befragung von 1200 Konsumenten in den USA ergeben hat, haben 52 Prozent noch nie von Microsofts neuestem Betriebssystem gehört, das vergangenen Freitag veröffentlicht wurde. Und von denen, die davon gehört haben, haben 61 Prozent kaum oder gar kein Interesse, einen neuen Laptop oder Desktop mit Windows 8 anzuschaffen. Hinzu kommt, dass lediglich 35 Prozent der Konsumenten, die Windows 8 kennen, auch glauben, dass das Betriebssystem eine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger darstellt. Noch geringer zudem das Interesse an Microsofts Surface-Tablet. 69 Prozent hätten keinerlei Interesse kundgetan, den Kauf eines solchen Geräts ins Auge zu fassen.

Die Umfrageergebnisse lassen den Schluss zu, dass Microsoft noch einiges an Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit leisten muss, um das Interesse der Konsumenten am neuen, revolutionären Betriebssystem richtig zu entfachen. Der Wille dazu scheint bei Microsoft da zu sein. Je nach Bericht, dem man Glauben schenken will, soll Microsoft zwischen einer halben und anderthalb Milliarden Dollar ins Windows-8-Marketing investieren wollen.