Thomson Reuters schluckt Schweizer Avanon

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Oktober 2012 - Thomson Reuters erweitert sein Angebot in den Bereichen Governance, Risiko-Management und Compliance mit der Übernahme des Schweizer Software-Anbieters Avanon.
Avanon, ein Schweizer Software-Anbieter im Bereich Betriebsrisiko-Management, wechselt in den Besitz von Thomson Reuters. Durch die Übernahme will der Anbieter intelligenter Informationen für Unternehmen sein Betriebsrisiken-Geschäft erweitern, wie es in einer Mitteilung heisst. Konkret wird diese Geschäftseinheit durch die Akquisition der Betriebsrisiko-Management-Plattform von Avanon ausgebaut. Sie ergänzt das bisherige Portfolio von Thomson Reuters in den Bereichen Governance, Risiko-Management und Compliance. Dazu wird die Avanon-Lösung an die Accelus-Produktsuite von Thomson Reuters angepasst. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Der bisherige CEO von Avanon, Hans-Peter Guellich, wird künftig als weltweiter Leiter des Bereichs Commercial Strategy-Risk bei Thomson Reuters amten.

"Diese hochinteressante Akquisition liefert uns in Verbindung mit unserer Accelus-Produktsuite kritische Fähigkeiten und vergrössert unsere Kompetenzen im Bereich des Betriebsrisiko-Managements. Weiter ermöglicht sie uns, unserer Kundschaft die umfassendsten End-to-End-Governance-, Risiko- und Compliance-Lösungen anzubieten", erklärt Mark Schlageter, Managing-Direktor für Governance, Risiko und Compliance bei Thomson Reuters.