Competec präsentiert Ökobilanz

Competec präsentiert Ökobilanz

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. September 2012 - Die Competec-Gruppe konnte im vergangenen Jahr sowohl die CO2-als auch den Heizölverbrauch reduzieren. Zudem wurde der Naturstromanteil erhöht.
Competec präsentiert Ökobilanz
(Quelle: Competec)
Bei der Competec-Gruppe wird Nachhaltigkeit grossgeschrieben, was das Unternehmen gerne auch unterstreicht. So hat Competec seine neueste Ökobilanz vorgestellt, aus der hervorgeht, dass die Gruppe im vergangenen Jahr sowohl den CO2-Austoss wie auch den Heizölverbrauch gesenkt, als auch den Naturstromanteil erhöht und ein effizientes Abfallmanagement eingeführt hat.

Als Beispiel wird etwa genannt, das der CO2-Ausstoss pro Tonne gehandelter Produkte im Jahr 2011 gegenüber Vorjahr um 15 Prozent gesenkt werden konnte. Weiter wurde auf die ausschliessliche Nutzung von Naturstrom aus erneuerbaren Energien umgestellt, wie nachzulesen ist, und die die Emissionen der Abfalltransporte wurden um 77 Prozent gesenkt.

Mit ein Grund für die positiven Meldungen rund um das Thema Nachhaltigkeit dürfte mit Sicherheit sein, dass Competec mit Matthias Sacher einen Umweltverantwortlichen beschäftigt, der mit der Planung, Koordination und Umsetzung von Competecs Umweltstrategie beauftragt ist. In diesem Jahr soll sich Sacher nebst der Sortimentserweiterung umweltfreundlicher Produkte der weiteren Optimierung des Energieverbrauchs innerhalb der Competec-Unternehmen widmen. Zum einen sollen die Heizgewohnheiten an den Standorten Mägenwil und Willisau (Bild) untersucht, zum anderen aber auch das Umweltbewusstsein der Konsumenten gefördert werden.