TEFO 2012: Alles rund um Netzwerksicherheit und BYOD

TEFO 2012: Alles rund um Netzwerksicherheit und BYOD

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. September 2012 - Das TEFO 2012 des Schweizer Distributors Studerus will die Teilnehmer weiterbilden und bietet dazu eine bunte Mischung aus Referaten zu Themen wie Netzwerksicherheit, BYOD und Fibre to the Home (FTTH).
TEFO 2012: Alles rund um Netzwerksicherheit und BYOD
(Quelle: Studerus)
Anmeldung und Programm
Tickets für das Studerus Technology Forum 2012, das im WTC in Zürich Oerlikon stattfindet, können hier online bestellt werden und kosten 290 Franken. Für registrierte Fachhändler sowie IT- und Prozess-Entscheider aus Anwenderunternehmen ist die Teilnahme kostenlos.
Nach den Erfolgen in den Vorjahren führt der Schweizer Distributor Studerus auch 2012 sein Technology Forum (TEFO) durch. Im Zentrum des TEFO 2012, das als ICT-Weiterbildungstag positioniert wird, stehen Referate zu aktuellen und zukünftigen Trends sowie Themen rund ums Netzwerk mit Fokus auf Security, Bring your own Device (BYOD), Wireless-LAN und Fibre to the Home (FTTH). Dabei werden knifflige Herausforderungen aus dem Netzwerkbereich präsentiert. Die Referenten zeigen mögliche Stolpersteine auf und erklären, wie sich diese aus dem Weg räumen lassen. Insgesamt können die Teilnehmer des TEFO 2012 ihre bevorzugten Referate aus zwölf Sessions in drei parallelen Themen-Tracks selbst aussuchen. Als besondere Programm-Highlights präsentiert Studerus Markus Waibel von der ETH Zürich, Marc Zimmerli, Leader der Patrouille Suisse, und Mark Semmler, der mit dem Live Hacking eines iPhone für Aufsehen sorgen wird. Markus Waibel von der ETH Zürich wird derweil aufzeigen, wie Roboter uns in Zukunft das Leben vereinfachen werden, während Marc Zimmerli seine Erfahrung als Militärpilot weitergeben wird.

Swiss IT Media ist Medienpartner des Studerus Technology Forums.