Instagram zieht endgültig bei Facebook ein

Instagram zieht endgültig bei Facebook ein

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. September 2012 - Die im April angekündigte Übernahme des Foto-Sharing-Dienstes Instagram durch Facebook ist nun erfolgt. Der Dienst soll trotz des Einzug seines Teams ins Facebook-Büro eigenständig bleiben.
Instagram zieht endgültig bei Facebook ein
(Quelle: Apple App Store)
Im April hat der Facebook Gründer Mark Zuckerberg mit dem Instagram-Gründer die Übernahme des Foto-Sharing-Dienstes durch Facebook vereinbart (Swiss IT Reseller berichtete). Nachdem die Wettbewerbsbehörde im August ihr Einverständnis gegeben hat, ist die Einverleibung des Foto-Dienstes jetzt definitiv erfolgt.

Ursprünglich belief sich die Kaufsumme auf rund eine Milliarde Dollar, von der laut Abmachung 300 Millionen in Bar und der Rest in Form von 23 Millionen Facebook-Aktien ausgezahlt werden sollten. Da die Aktie seit dem Börsengang erhebliche Verluste zu verzeichnen hatte, fällt so der tatsächliche Kaufpreis auf nur rund 715 Millionen Dollar.

Mike Schroepfer, Vice President Facebook, begrüsste am Donnerstag das Instagram-Team auf dem Facebook-Blog und erklärte, dass er es kaum erwarten könne, die mobilen Dienste durch die Zusammenarbeit zu verbessern. "Wir sehen einer grossartigen Zukunft entgegen", liess er verlauten. Ausserdem versicherte er, dass Instagram trotz des Einzugs ins Facebook-Büro unabhängig bleiben wird.